Bei allen Behandlungen stehen Hygiene und Sorgfalt für uns im Vordergrund.


Jeder Patient bekommt bei seiner Behandlung ein komplett desinfiziertes und sterilisiertes Behandlungsbesteck. Nach der Behandlung werden die benutzten Instrumente im abgegrenzten Hygienebereich aufbereitet. Verbrauchsmaterialien (Skalpellklingen u.ä.) sind originalverpackt und werden nach Benutzung sofort entsorgt. Der Behandlungsraum wird nach jedem Patienten gereinigt und desinfiziert.


Somit wird von unserer Seite sichergestellt, dass keine Krankheitserreger von Patient zu Patient übertragen werden.


In unserer Praxis benötigen die Patienten keine Handtücher, da wir diese vorrätig haben und jeder Patient ein frisches Handtuch bekommt. Nach Benutzung werden diese bei 90°C mit einem VAH gelisteten (Verbund für angewandte Hygiene e.V.) Waschmittel gewaschen.



Diabetiker, welche die Podologische Behandlung von ihrem Arzt verschrieben bekommen haben, können mit der Heilmittelverordnung in unsere Praxis kommen. Wir haben die Zulassung fast aller Krankenkassen und dürfen damit auf Rezept arbeiten.



Ein Fußbad bei intakter Haut, frische Handtücher, ein Fußbefund und die Beratung bei Problemen und Fragen gehören bei uns zu jeder Behandlung dazu und sind selbstverständlich kostenfrei.
 
 


Bitte beachten Sie, dass auch Beratungstermine je nach zeitlichen Aufwand des jeweiligen Therapeuten kostenpflichtig sein können.